Die Deutsche Dogge: Die majestätische Hunderasse

Die Deutsche Dogge kennzeichnet eine äußerst eindrucksvolle Hunderasse, die vor allem in einer idealen Verknüpfung ihres edlen und ausdrucksstarken Erscheinungsbildes mit dem hervorragenden Charakter überzeugt. Für die Doggenzüchter ist die Aufzucht eine echte Herausforderung, aber auch eine lohnenswerte Aufgabe. Denn die Doggen sind von ihrem Wesen her außerordentlich gutmütig und ausgeglichen sowie sehr liebevoll zu Menschen und besonders zu Kindern.

Deutsche Doggenwelpen vom Züchter

Deutsche Doggenwelpen sind bei der Abgabe durch einen renommierten Züchter alle mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt. Sie werden hier auch einen EU-Tierpass sowie FCI-Papiere beim Kauf erhalten. Das sind Dokumente, die von der internationalen Rassehundeorganisation ausgestellt wurden und den Rassestandard des Hundes bestätigen. Von einem guten Züchter erhalten Sie auch wichtige Tipps für die Haltung. Ein Welpenstarterpaket mit Futternapf, Halsband, Leine sowie Futter einschließlich einer Futterempfehlung für die ersten Wochen runden den Service eines kompetenten Doggenzüchters ab.

Auf die richtige Bewegung der Welpen achten

Wenn Sie die junge Dogge in Ihrem Haus haben, sollten Sie am Anfang viel Zeit für die Betreuung investieren. Dabei ist auch auf die richtige Bewegung der Welpen zu achten. Für den noch kleinen Welpen sind höhere Treppenstufen in der Regel nicht machbar. Treppen sollten aber auch später nicht regelmäßig bestiegen werden. Auslauf an der frischen Luft ist wichtig, sollte aber nicht über Maß ausgereizt werden. Denn eine Überbeanspruchung des sehr schnell wachsenden Bewegungsapparates könnte zu Schäden an den Gelenken führen.

Der Beitrag besitzt Themenrelevanz zu Deutsche Dogge Doggen Doggenwelpen Doggenzüchter Hund Hunderasse Welpen Züchter.